Deutsche Marienlieder

1
Gegrüßet seist du, Königin, o Maria, erhabne Frau und Herrscherin,
o Maria Freut euch, ihr Kerubim, lobsingt ihr Serafim, grüßet Eure Königin;
Salve, salve, salve, Regina
Du unsre Hoffnung, sei gegrüßt... die du der Sünder Zuflucht bist...Freut euch...
O mächtige Fürsprecherin...bei Gott sei unsere Helferin...Freut euch...

2
Maria Maienkönigin, dich will der Mai begrüßen,
O segne ihn mit holdem Sinn und uns zu deinen Füßen,
o segne ihn mit holdem Sinn und uns zu deinen Füßen.
Maria, dir befehlen wir, was grünt und blüht auf Erden.
O laß es eine Himmelzier in Gottes Garten werden,
Behüte uns mit treuem Fleiß, o Königin der Frauen,
die Herzensblüten lilienweiß auf grünen Maiesauen.

3
Wunderschön prächtige, hohe und mächtige, liebreich holdselige himmlische Frau.
welcher ich ewiglich, kindlich verbinde mich, ja mich mit Leib und mit Seele vertrau!
Gut, Blut und Leben will ich Dir geben, alles was immer ich hab,
was ich bin, geb ich mit Freude, Maria, dir hin.
Sonneumglänzete, Sternenbekränzete, Leuchte und Trost auf der nächtlichen Fahrt!
Vor der verderblichen Makel der Sterbliche hat dich die Allmacht des Vaters bewahrt.
Selige Pforte, warst du dem Worte, als es vom Throne der ewigen Macht,
Gnade und Rettung den Menschen gebracht.
Du bist die Helferin, du bist die Retterin, Fürstin des Himmels und Mutter des Herrn!
Spiegel der Einigkeit, Stärke der Christenheit, Arche des Bundes, hellleuchtender Stern!
Liebreich dich wende, Frieden uns sende, Mutter, ach wende die Augen uns zu,
lehr uns in Demut zu wandeln wie du.

4
Maria, wir verehren, den heilgen Namen dein,
und deinen Ruhm zu mehren, Soll unsere Freude sein.
Heilige Maria, uns zum Heil geboren, dich begrüßen groß und klein,
loben dich, Maria rein.

Maria, sieh, dich nennet dein Name Herrscherin,
die ganze Welt erkennet, in dir die Königin.
Heilige Maria....
Dein Nam kann auch bedeuten, das weite, tiefe Meer,
draus fließt zu allen Zeiten die Gnade reichlich her.
Heilige Maria....

5
O Reinste der Schöpfung, o Mutter und Magd, bei dir in den Armen das Jesuskind lag,
Maria erhör unser freudig Gebet, geleit uns durchs Leben,
o Stern der See. O Stern der See,
o Stern der See, geleit uns durchs Leben, o Stern der See.

Bedrohen uns Not oder Sturm auf dem Weg, droht unser Leben in Gefahr zu vergehn,
beruhig Maria den Sturm auf dem See, flöß Hoffnung ins Herze,
o Stern der See. O Stern der See....

Maria, gib unseren Schritten Geleit, schenk du uns dein Licht und den Beistand allzeit.
Dann landen wir sicher im himmlischen Hort, und danken dir ewig,
o Stern der See. O Stern der See....

6
Über die Berge schallt lieblich durch Flur und Wald, Glöcklein, dein Gruß;
bringe der Mutter mein, über der Sterne Schein auch meinen Gruß. Ja sie ist gnadenvoll;
Himmel und Erde soll danken dem Herrn.
Will auch ihr Glöcklein sein, ihr mich zum Dienste weihn nahe und fern.
Gott, der Allmächtige, ewig Dreieinige, Er ist mit dir,
Himmlische Königin, sei unsere Mittlerin, sei auch mit mir!

7
Segne du, Maria, segne mich dein Kind, daß ich hier den Frieden, dort den Himmel find.
Segne all mein Denken, segne all mein Tun, laß in deinem Segen, Tag und Nacht mich ruhn,
Laß in deinem Segen, Tag und Nacht mich ruhn.
Segne du, Maria, alle die mir lieb, deinen Muttersegen ihnen täglich gib,
deine Mutterhände breit für alle aus, segne alle Herzen, segne jedes Haus...
Segne du, Maria, unsere letzte Stund, süße Trostesworte flüstre dann dein Mund,
deine Hand, die gelinde, drück das Auge zu, bleib im Tod und Leben unser Segen du...

8
Alle Tage sing und sage, Lob der Himmelskönigin,
Ihre Gnaden, ihre Taten, ehr, oh Seel, mit Herz und Sinn.
Auserlesen ist ihr Wesen, Mutter sie und Jungfrau war.
Sprich sie selig, überselig, groß ist sie und wunderbar.
Ihr vertraue, auf sie baue, daß sie dich von Schuld befrei
und im Streite dir zur Seite wider alle Feinde sei.
Gotterkoren, hat geboren, sie den Heiland aller Welt,
der gegeben Licht und Leben und den Himmel offen hält.
Ohne Ende zu ihr wende dich mit Lieb und Lobgesang,
ihr gedenke zu ihr lenke allen Sinn dein Leben lang.
Keine Weise kann zum Preise ihrer Hoheit würdig sein,
keine Zierde gleich der Würde, die empfangen sie allein.

9
Die Glocken verkünden mit fröhlichem Laut, das Ave Maria so lieb und so traut.
Der Engel geleitet mit sorgender Hand, das Kind Bernadette an des Flusses Rand.
Ave, Ave Ave Maria, Ave Ave Ave Maria

Im Brausen des Windes das Mägdlein vernimmt, daß ihm eine Gnade des Himmels bestimmt.
Auf Massabiell schaut es ein strahlendes Licht, wie solches entstanden, begreift es wohl nicht.
Ave...
Mit freundlichem Antlitz, gar lieblich und mild, erscheint dort ein liebliches Jungfrauenbild.
Der Blick ist erfüllet mit göttlichem Licht, das wonnige Lächln, sagt “Fürchte dich nicht”.
Ave...
Weiß ist das Gewand wie die Lilie der Au, der Gürtel ist wie der Himmel so blau.
Und sieh, auf den Füßen da pranget in Gold, die himmlische Rose, so duftend und hold.
Der Rosenkranz schlinget sich fromm um die Hand, es wallet der Schleier herab aufs Gewand.
Mit klopfendem Herzen beginnt nun geschwind, das “Ave” zu beten, das glückliche Kind.
Ave...

10
Maria wir dich grüßen, o Maria hilf, Und fallen dir zu Füßen, o Maria hilf,
O Maria hilf uns all, hier in diesem Erdental.
Durch Jesu Kreuz und Sterben, o Maria hilf, hilf uns die Kron erwerben, o Maria hilf. O Maria...
In Krankheit und Beschwerden, o Maria hilf, laß Heil uns Hilf und werden, o Maria hilf.
O Maria...

11
Geleite durch die Welle das Schifflein treu und mild, zur heiligen Kapelle, zu deinem Gnadenbild.
Und hilf ihm in den Stürmen, wenn sich die Wogen türmen. Maria, Maria, o Maria hilf.

Du gnadenvolle Taube, o segne unser Land, die Ähre und die Traube, den Fleiß und Schweiß der Hand,
und die vor Hunger darben, die Armen ohne Gaben. Maria....
Erbitt von Gott uns Frieden, erbitt uns Heiligkeit. Vereine, was geschieden, versöhne, was im Streit,
daß wir zu deinen Füßen als Brüder dich begrüßen. Maria....

12
Der Engel des Herrn brachte Maria die Botschaft und sie empfing vom Heiligen Geiste.
Gegrüßet seist du, Maria, du bist voll der Gnade, der Herr ist mit dir,
du bist gebenedeit, unter den Frauen und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus.
Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns arme Sünder, jetzt und in der Stunde unseres Todes, Amen.
Maria sprach, sieh ich bin eine Magd des Herrn, mir gescheh nach deinem Worte.
Gegrüßet seist du Maria....- Und das Wort ist Fleisch geworden und hat unter uns gewohnt.
Gegrüßet seist du Maria

13
Maria breit den Mantel aus, mach Schirm und Schild für uns daraus,
laß uns darunter sicher stehn, bis alle Stürm vorüber gehn!
Patronin voller Güte, uns allezeit behüte. Dein Mantel ist sehr weit und breit,
er deckt die ganze Christenheit, er deckt die weite, breite Welt,
ist aller Zuflucht und Gezelt. Patronin.... Maria, hilf der Christenheit,
zeig deine Hilf uns allzeit mit deiner Gnade bei uns bleib,
bewahre uns an Seel und Leib.
Patronin....

14
Meerstern, ich dich grüße, o Maria hilf, Gottesmutter süße, o Maria hilf.
Maria, hilf uns allen aus unsrer tiefen Not.
Rosen ohne Dornen, o Maria, hilf, du von Gott Erkorne, o Maria hilf.
Maria...
Lilieohnegleichen, o Maria Hilf, der die Engel weichen, o Maria hilf.
Maria...
Quelle aller Freuden, o Maria hilf. Trösterin im Leiden, o Maria hilf,
Maria...
Hilf zu Christus flehen, o Maria hilf, fröhlich vor ihm stehen, o Maria hilf.
Maria...

15
Ave Maria zart, du edler Rosengart, lilienweiß, ganz ohne Schaden,
Ich grüße dich zur Stund mit Gabrielis Mund, Ave, die du bist voller Gnaden.
Du hast des Höchsten Sohn, Maria rein und schön, in deinem keuschen Schoß getragen,
den Heiland Jesus Christ, der unser Retter ist aus aller Sünd und allem Schaden.
Denn nach dem Sündenfall wir warn verstoßen all und sollten ewig sein verloren.
Da hast du, reine Magd, wie dir vorhergesagt, uns Gottes Sohn zum Heil geboren.
Darum o Mutter mild, befiehl uns deinem Kind, bis, daß es unsere Sünd verzeihe,
endlich nach diesem Leid, die ewig Himmelsfreud durch dich, Maria, uns verleihe.

16
Mutter Gottes, wir rufen zu dir.
Mutter Gottes, wir rufen zu dir.
Du Tochter des ewigen Vaters, Maria wir rufen zu dir.
Du Mutter des göttlichen Sohne, Maria wir rufen zu dir.
Mutter Gottes wir rufen zu dir.
Du Vorbild und Mutter der Kirche, Maria wir rufen zu dir.
Sei nahe dem Heiligen Vater, Maria wir rufen zu dir.
Mutter Gottes wir rufen zu dir.
Du Hilfe und Vorbild der Christen, Maria wir rufen zu dir.
Schenk unsern Familien Frieden Maria wir rufen zu dir.
Mutter Gottes wir rufen zu dir Du Zeichen der sicheren Hoffnung, Maria wir rufen zu dir.
Beschütze den Frohsinn der Kinder, Maria wir rufen zu dir.
Schenk Hoffnung den Kranken und Alten, Maria wir rufen zu dir.
Mutter Gottes wir rufen zu dir.

17
Glorwürdge Königin, himmlische Frau, milde Fürsprecherin, reinste Jungfrau.
Wende, o Mutter und Königin du, deine barmherzigen Augen uns zu.
Mutter der Gütigkeit, Mutter des Herrn, über die Himmel weit leuchtender Stern.
Wende o Mutter und Trösterin du, deine barmherzigen Augen uns zu.
Mutter in Todesnot, Mutter des Lichts, wenn uns Verderben droht, fürchten wir nichts.
Wende, o Mutter und Schützerin du, deine barmherzigen Augen uns zu.

18
Sei gegrüßt viel tausend Male, o Maria Jungfrau rein, hilf in diesem Jammertale, du erhörest groß und klein.
Darum rufe ich zu dir: Mutter Gottes ach, hilf mir! Mutter Gottes ach, hilf mir.
Durch das Kind auf deinen Armen, wirkst du Wunder ohne Zahl; Fleh für mich um sein Erbarmen, es erhört dich jedes Mal.
Darum rufe ich zu dir: Mutter...
Hier lieg ich zu deinen Füßen, Mutter Gottes, hör mich an. Ich will meine Sünden büßen, die ich jemals hab getan.
Darum rufe ich zu dir: Mutter...

19
Maria, Morgenstern, höre die Kunde. Es ist ein Gruß des Herrn aus Engels Munde.
Ave Maria...
Maria, Jungfrau zart, du sollst empfangen, ein Kindlein sondern Art, aller Welt Verlangen.
Ave Maria Mutter, die Gott erhob, mög dir gefallen, was wir zu deinen Lob lassen erschallen.
Ave Maria

20
Es blüht der Blumen eine auf ewig grüner Au, wie diese blühet keine, so weit der Himmel blau.
Wenn ein Betrübter weinet, getröstet ist sein Schmerz, wenn ihm die Blume scheinet, ins leidenvolle Herz.

Maria ist’s, die Süße, die Lilie auserwählt, die ich von Herzen grüße, die sich der Geist vermählt.
Maria ist’s die Reine, die also lieblich blüht, daß in so lichtem Scheine der Rosen keine glüht.

21
O Maria, Gnadenvolle, schönste Zier der Himmelshau'n, blicke huldvoll auf uns nieder, die wir kindlich dir vertrau'n.
Tu uns deine Milde kund. Segne Mutter unsern Bund!
Segne Mutter, segne Mutter, segne Mutter unsern Bund Segne Mutter, segne Mutter, segne Mutter unsern Bund !
Dich zu lieben, dir zu dienen, dir als Vorbild immerdar, treu im Leben nachzuwandeln, hat vereint sich unsere Schar.
Lob und Lied aus Herz und Mund, bringt dir Mutter unser Bund
Bringt dir Mutter, bringt dir Mutter, bringt dir Mutter unser Bund! Bringt dir Mutter, bringt dir Mutter bringt dir Mutter unser Bund!
Sieh wir legen dir zu Füßen ohne Vorbehalt das Herz, ordne alle seine Triebe, lenk sie alle himmelwärts.
Mach von heilger Liebe wund, alle Herzen in dem Bund!
Alle Herzen, alle Herzen alle Herzen in dem Bund. Alle Herzen, alle Herzen, alle Herzen in dem Bund.